Registrieren

Frohe Weihnachten24.12.2014
Euch und Euren Lieben ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Geniesst die Feiertage und lassts euch gutgehen :)
Raiden 6.012.12.2014
Viel Zeit ist ins Land gegangen seit dem letzten Post......


Doch nun sollte wieder etwas Leben hier hineinkommen beim Raiden 6.0 und etwas mehr zu lesen.

Viel Spass dabei :)
absencé und Kills in der "Schlacht um Orgrimmar"08.12.2013
Sieg über „Galakras“ (25m, heroic) – Die Gilde absencé setzt eine Flugverbotszone durch und bekämpft so indirekt die Wilderei:

Seit Beginn der Unruhen in und um Orgrimmar wurde mehrmals die Einführung einer Flugverbotszone für Kampfprotodrachen von den „Vereinten Nationen Azeroths (UNA)“ gefordert. Dies wurde allerdings durch den Einspruch der „Höllenorcs“ verhindert. Um eine humanitäre Katastrophe abzuwenden, entschied sich die Gilde absencé dieses Veto zu ignorieren und holte den Protodrachen Galakras vom Himmel. Mit diesem Sieg haben die anstürmenden Truppen nun die Lufthoheit errungen. Als schöner Nebeneffekt sprang dabei eine große Menge an Protodrachenknochen ab. Besagte Knochen gelten in der traditionellen Medizin der Pandaren als potenzsteigernde Mittel. Demnach wurden die Leben vieler freilebender Protodrachen gerettet, die sonst durch Wilderei ein trauriges Schicksal als „Panda-Viagra“ erfahren hätten.

Bild

Nächstes Ziel der Gilde „absencé“ ist die Zerstörung von weiteren, vermeidlichen Massenvernichtungswaffen („Eiserner Koloss“).


Sieg über „Eiserner Koloss“ (25m, heroic) – Die Gilde absencé zerstört die schreckliche Massenvernichtungswaffe und führt erfolgreich ein Sozialprogramm für Windläufer-Mönche ein:

Geheimdienstberichten nach verfügte Garrosh Höllschrei im heroischen Modus über eine grausame Massenvernichtungswaffe, den sogenannten „Eisernen Koloss“. Laut dem „Kolosswaffensperrvertrag“ werden Bau und Besitz solcher Tötungsmaschinen völkerrechtlich geahndet. Die Gilde „absence“ wurde demnach mit der Zerstörung dieses Belagerungsungetüms beauftragt. Als Geheimwaffe diente dabei ein Nebelwirker-Mönch, der sonst als Windläufer in Erscheinung tritt. Heroisch opferte dieser Spieler sein Leben und seinen Platz im „Dmg-Meter“. Diese Heldentat wurde belohnt: Der anfallende Metallschrott, der durch den Sieg über den „Eisernen Koloss“ anfiel, wurde veräußert und der Gewinn dient der Finanzierung eines Umschulprogramms für bedürftige Windläufer-Mönche.

Bild

Nachdem der große Metallschrotthaufen aus dem Weg geräumt wurde, versucht die Gilde absencé nun die wichtigsten Vasallen Höllschreis zu beseitigen.


Sieg über „Dunkelschamanen der Kor´kron“ (25m, heroic) – Die Gilde absencé entdeckt eine Amazone in den eigenen Reihen und überlegt nun deswegen ins TV-Geschäft einzusteigen:

Mit der fortlaufenden Offensive gegen den engsten Beraterkreis Höllschreis wurden einige taktische Umstellungen durchgeführt. Ein Detail dieses Strategiewechsels war der Einsatz einer Elementar-Schamanin als Heilerin. Besagte Spielerin verfiel dabei wie die Kontrahenten in einen unglaublichen Kampfrausch, der die Mitstreiter nicht nur beflügelte, sondern die Dunkelschamanen auch in die Knie zwang. Einem zufällig anwesenden Headhunter gefiel dieses Engagement und versuchte diese Amazone für eine TV-Show zu verpflichten. Titel der Show soll lauten „Die, die wie ein Wolf schreit“. Wir wünschen unserer Schauspiel-Amazone alles Gute!

Mit dem Sieg über die „Dunkelschamanen der Kor´kron“ wurde trotz möglichem Diven-Alarms der Gilde absencé die Möglichkeit geboten, „General Nazgrim“ in einer koordinierten Kommandoaktion ausschalten zu können.

Bild


Sieg über „General Nazgrim“ (25m, heroic) – Die Gilde absencé entdeckt äußerst seltene Fälle von „Movementlegasthenie“ und startet sofort ein Programm zur Therapierung dieser Erkrankung:

Der „Waffen- und Haltungskünster“ General Nazgrim erwies sich für die Gilde absencé im Kampf trotz Gamons Unterstützung anfänglich als „harte Nuss“. Während der zahlreichen Auseinandersetzungen kam es häufig in den Reihen des Schlachtzugs zu Ausfällen aufgrund des „Nachbebens“. Ursache dafür war die Erkrankung einiger Spieler an der so genannten „Movementlegasthenie“. Diese Krankheit ist normalerweise in medizinischen Fachkreisen nur bei isolierten Dschungelstämmen verbreitet. Nachdem diese Seuche als Grund für das häufige Sterben ausfindig ausgemacht wurde, reagierte die Raidleitung sofort und führte ein umfangreiches Impfprogramm namens „M-DeKaPe“ ein. Danach war das Bezwingen Nazgrims eine Leichtigkeit. Während des Kampfes beeindruckte ein junger Jäger mit seinen Tanzeinlagen.

Bild

Mit gleicher Leichtigkeit hoffen wir, die Gilde absencé, die weiteren Hardmodes der „Schlacht um Orgrimmar“ angehen zu können.
T16 heroic progress01.11.2013
Seit der letzten News ist einige Zeit verstrichen, auch Schreiberlinge haben mal Urlaub. Der Absencé Raid jedoch macht keine Pause und hat inzwischen nicht nur Garrosh enttrohnt sondern auch bereits 3 Hardmodes erfolgreich gemeistert. Während Immerseus keine größere Hürde darstellte, war für die gefallenen Beschützer schon etwas mehr Anstrengung erforderlich. Spektakulär dann der erste Kill von Norushen. Ein Last Minute... ach was Last Second Kill wie er im Buche steht. Der komplette Raid am Boden...Boss tot...so müssen first Kills aussehen. Glückwunsch an alle!

Bild

Bild
Start in den T16 Content17.09.2013
Mit Vollgas ging es diese Woche in den neuen Content. Dabei konnten wir im Vergleich zum T15 Content die Anzahl der Bosse, welche innerhalb der ersten Woche besiegt wurden, verdoppeln! Nachdem an den ersten beiden Raidtagen jeweils 4 neue Bosse die Segel streichen mussten, konnten zum Abschluss des gestrigen Raidtages noch die Schätze Pandarias geplündert werden. Somit stehen wir bei respektablen 10/14 nhc Bossen. Glückwunsch an die fleißigen Raider und die Raidleitung!

Da unser Fotograf scheinbar noch im Urlaub ist, gibt es als Nachtrag noch den Killscreen von Durumu, dem letzten HC Boss der im T15 Content besiegt werden konnte. Insgesamt wurden im letzten Content 10 der 13 Hardmodes gemeistert.

Bild
PetBattleCup sorgt für Publicity21.08.2013
Nachdem sich unser Umsetzung vom PetBattleCup sehr positiv entwickelt und für immer mehr Aufsehen gesorgt hat, ist jetzt sogar in der aktuellen Printausgabe der PCGames MMORE ein Artikel über unseren Cup erschienen. In dem Review erläutert die PCGames-Redaktion das umfangreiche sowie, für jeden Neueinsteiger, leicht umgängliche Cupsystem. Des Weiteren wird auf das Rangsystem und die Teilnahmebedingungen eingegangen.

Wir freuen uns über diese Resonanz und hoffen auf viele weitere Haustierkämpfe. Falls ihr jetzt auch Plüschtierblut gewittert habt, dann meldet euch einfach unter http://www.petbattlecup.de an und lasst eure Pets in den Kampf ziehen.

Bild

Grossen Dank an Ikuria von der Gildenleitung